Kontakt

0049 9127 / 95599-0

info@scan-tec.de

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Angebots- und Auftragsbedingungen der scan-tec GmbH:

Die scan-tec GmbH ist durch die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (kurz DAkkS) als Prüflabor nach DIN ISO IEC 17025:2018 akkreditiert.

Die Akkreditierungsurkunde sowie die Anlage mit dem entsprechendem Geltungsbereich finden sie im Bereich Akkreditierung.

Um sicherzustellen, dass ihre Erwartungen und Anforderungen an den Prüfbericht und das Prüfergebnis von uns realisiert bzw. berücksichtigt werden,

weisen wir sie auf folgende Angebots- und Auftragsbedingungen hin:

1)

Die Prüfaufgabe wird durch das Angebot mit Nennung von Leistungsnummern und zusätzlichen Hinweisen spezifiziert.

2)

Es werden nur erfassbare dimensionelle geometrische Merkmale geprüft.

3)

Der auf der Zeichnung ausgewiesen Tolerierungsgrundsatz wird nicht beachtet. Als Ersatz hierzu werden verschieden Prüfqualitäten herangezogen.

Welche Sie in unserem Dokument „Kurzübersicht_Prüfqualitäten“ einsehen können.

4)

Grundsätzlich ist die scan-tec GmbH bei der Wahl der Prüfmittel frei.

Für das Angebot werden zur Wahl der Prüfmittel folgende Kriterien herangezogen: Wirtschaftlichkeit, Messunsicherheit, Auflösung des Messsystems und Zugänglichkeit.

5)

Die Vorgabe von Messstrategien, Messorten oder Messmitteln durch den Auftraggeber, ist nur in der Angebotsphase möglich.

Die Dokumentation der Vorgaben hat durch den Auftraggeber zu erfolgen.

In der Auftragsphase werden entsprechende Vorgaben oder Änderung von Vorgaben als Mehraufwand extra in Rechnung gestellt.

Die scan-tec GmbH kann im Härtefall die Umsetzung der Forderungen ablehnen.

6)

Die Auswahl der Messorte bei der Angebotsoption "inklusive Mehrfachexistenzen" obliegt dem Mitarbeiter der Firma scan-tec GmbH,

wenn nicht in der Angebotsphase diese Messorte durch den Auftraggeber benannt wurden.

7)

Die gesetzliche Pflicht zur Archivierung erstreckt sich nur auf Prüfergebnisse.

Es bleibt der scan-tec GmbH freigestellt Rohdaten zu speichern, oder nicht, es sei denn im Angebot wurde dies ausdrücklich vereinbart.

8)

Den Warenanlieferungen ist ein Lieferschein bei zulegen, der die Bauteile eindeutig inklusive Revisionsstand spezifiziert.

Sollen explizit die Seriennummern der Bauteile des Auftraggebers im Prüfbericht genannt werden, so sind diese auf dem Lieferschein mit anzugeben. Spätere Änderungen an

Dokumenten auf Wunsch des Auftraggebers werden extra in Rechnung gestellt.

9)

Mit Zusendung von Daten (Skizzen, Zeichnungen, CAD-Daten, Fotos, etc..) via Standard-Email zu Postfächern der scan-tec GmbH verlieren sämtliche Geheimhaltungsvereinbarungen

mit dem Kunden ihre Gültigkeit.

10)

Die Angebotsbedingungen werden nach Auftrags- bzw. Bestelleingang automatisch Vertragsbestandteil.

Stand Januar 2020

Angebots/Auftragsbedingungen

Kontakt

Angebots- und Auftragsbedingungen der scan-tec GmbH:

Die scan-tec GmbH ist durch die Deutsche

Akkreditierungsstelle GmbH (kurz DAkkS) als Prüflabor nach

DIN ISO IEC 17025:2018 akkreditiert.

Die Akkreditierungsurkunde sowie die Anlage mit dem

entsprechendem Geltungsbereich finden sie im Bereich

Akkreditierung.

Um sicherzustellen, dass ihre Erwartungen und Anforderungen

an den Prüfbericht und das Prüfergebnis von uns realisiert

bzw. berücksichtigt werden, weisen wir sie auf folgende

Angebots- und Auftragsbedingungen hin:

1)

Die Prüfaufgabe wird durch das Angebot mit Nennung

von Leistungsnummern und zusätzlichen Hinweisen

spezifiziert.

2)

Es werden nur erfassbare dimensionelle geometrische

Merkmale geprüft.

3)

Der auf der Zeichnung ausgewiesen

Tolerierungsgrundsatz wird nicht beachtet.

Als Ersatz hierzu werden verschieden Prüfqualitäten

herangezogen. Welche Sie in unserem Dokument

„Kurzübersicht_Prüfqualitäten“ einsehen können.

4)

Grundsätzlich ist die scan-tec GmbH bei der Wahl der

Prüfmittel frei.

Für das Angebot werden zur Wahl der Prüfmittel folgende

Kriterien herangezogen: Wirtschaftlichkeit,

Messunsicherheit, Auflösung des Messsystems und

Zugänglichkeit.

5)

Die Vorgabe von Messstrategien, Messorten oder

Messmitteln durch den Auftraggeber, ist nur in der

Angebotsphase möglich.

Die Dokumentation der Vorgaben hat durch den

Auftraggeber zu erfolgen.

In der Auftragsphase werden entsprechende Vorgaben

oder Änderung von Vorgaben als Mehraufwand extra in

Rechnung gestellt.

Die scan-tec GmbH kann im Härtefall die Umsetzung der

Forderungen ablehnen.

6)

Die Auswahl der Messorte bei der Angebotsoption

"inklusive Mehrfachexistenzen" obliegt dem Mitarbeiter

der Firma scan-tec GmbH,

wenn nicht in der Angebotsphase diese Messorte durch

den Auftraggeber benannt wurden.

7)

Die gesetzliche Pflicht zur Archivierung erstreckt sich nur

auf Prüfergebnisse.

Es bleibt der scan-tec GmbH freigestellt Rohdaten zu

speichern, oder nicht, es sei denn im Angebot wurde dies

ausdrücklich vereinbart.

8)

Den Warenanlieferungen ist ein Lieferschein bei zulegen,

der die Bauteile eindeutig inklusive Revisionsstand

spezifiziert.

Sollen explizit die Seriennummern der Bauteile des

Auftraggebers im Prüfbericht genannt werden, so sind

diese auf dem Lieferschein mit anzugeben.

Spätere Änderungen an Dokumenten auf Wunsch des

Auftraggebers werden extra in Rechnung gestellt.

9)

Mit Zusendung von Daten (Skizzen, Zeichnungen,

CAD-Daten, Fotos, etc..) via Standard-Email zu Postfächern

der scan-tec GmbH verlieren sämtliche

Geheimhaltungsvereinbarungen mit dem Kunden ihre

Gültigkeit.

10)

Die Angebotsbedingungen werden nach Auftrags- bzw.

Bestelleingang automatisch Vertragsbestandteil.

Stand Januar 2020

Angebots/Auftragsbedingungen